banner1.jpgbanner3.jpgbanner2.jpg

Also ich: 50 Jahre (Stand 2014). Mit Tieren, insbesondere Pferden, Hunden und Katzen aufgewachsen. Ich bin immer schon besser mit Tieren zurechtgekommen, als mit Menschen (diejenigen, die mich kennen, werden wohl jetzt schon schmunzeln)

Diese Seite hätte eigentlich Über mich heissen sollen. Sieht man immer wieder und sieht auch immer aus wie ein tabellarischer Lebenslauf.

Das war mir aber zu profan und unpassend, da nicht ich zähle, sondern das, was ich mache, wie gut ich es mache und warum ich es mache.

Auch werden Sie hier nicht eine schier endlos lange Liste von Therapiemöglichkeiten finden, die ich anbiete. Meine Passion ist die traditionelle chinesische Veterinärmedizin und diese ist so komplex, dass man nie auslernt und sie meines Erachtens keinen Platz für weitere Therapieverfahren lässt. Dafür gibt es genug Kollegen auf dem Markt, die auf weitere komplementäre Therapien spezialisiert sind, mit denen ich auch gerne und oft zusammenarbeite.

Apropos lernen: Ich habe mich für meine Grundausbildung seinerzeit für ein Institut entschieden, welches nur TCM anbietet und nicht wie viele andere Institute eine Vielzahl von Studiengängen, wobei dann die TCM immer nur ein Teilbereich bleibt.

Weitere Studiengänge folgten, wie z.B. die Ausbildung zum Mykotherapeuten (siehe auch Mykotherapie) und natürlich viel Lektüre, wie es schliesslich die alten Chinesen auch gemacht haben. Vor allem Fachliteratur aus China bzw. USA hat mich sehr viel weiter gebracht. Tja und dann kommt die Erfahrung. TCM ist schliesslich eine Erfahrungsmedizin und der ungebrochene Wille zu helfen und Therapieansätze zu finden, gerade dann, wenn die Schulmedizin nicht mehr weiterkommt.

Das Warum: Wahrscheinlich haben schon viele unter Ihnen schon mal den Satz gehört: Da kann man nichts machen, wenn es darum ging eine bestimmte Pathologie eines Tieres in den Griff zu bekommen.

Oftmals stösst die westliche Veterinärmedizin an Grenzen. Auch ich musste diese Grenzen schon kennenlernen und habe dadurch schmerzliche Erfahrungen und Verluste geliebter Tiere hinnehmen müssen.

Daraus ergibt sich dann das Warum. Die TCM ist keine Wunderwaffe, sie bietet jedoch Möglichkeiten, die über die Grenzen der Schulmedizin hinausgehen, andere Ideen verfolgt und mit der teilweise verblüffende Erfolge erzielt werden.

0
Geteilt

Suche

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Datenschutzerklärung